3-LOCH-GARNFUSS

Verzieren Sie Ihre Projekte mit verschiedenen Arten dekorativer Kordeln oder Garnen und mit den traumschönen dekorativen Zierstichen von HUSQVARNA VIKING. Der 3-Loch-Garnfuß mach’s möglich! Die Garne werden durch die vordere Öffnung am Nähfuß und dann durch die untere Aussparung geführt. So kann absolut nichts schief gehen und Sie erhalten ausdrucksstarke Ziereffekte.

... mehr Details

Art.Nr.: 413187045

0 Bewertung(en) | Bewertung schreiben

EUR 22,90

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,50 KG

Billiger gesehen ?

Lieferzeit 1-4 Werktage |
+ -

Produktbeschreibung

Verzieren Sie Ihre Projekte mit verschiedenen Arten dekorativer Kordeln oder Garnen und mit den traumschönen dekorativen Zierstichen von HUSQVARNA VIKING. Der 3-Loch-Garnfuß mach’s möglich! Die Garne werden durch die vordere Öffnung am Nähfuß und dann durch die untere Aussparung geführt. So kann absolut nichts schief gehen und Sie erhalten ausdrucksstarke Ziereffekte.


1. Fädeln Sie normales Nähgarn oder Ziergarn als Oberfaden und normales Nähgarn als Unterfaden in Ihre Nähmaschine ein.
2. Wählen Sie einen nicht zu schmalen Zierstich, denn das eingefädelte Garn soll übernäht werden.
Hinweis: Zierstiche mit Vorwärtsbewegung sind am besten geeignet. Vermeiden Sie daher Stiche mit zu vielen Rückwärtsbewegungen.
3. Fädeln Sie das Garn von oben in die Öffnungen am Nähfuß ein, bevor Sie diesen in die Nähmaschine einsetzen. Verwenden Sie dafür den Garneinfädler.
4. Achten Sie darauf, dass sich Kordel bzw. Garn leicht durch die Öffnungen einführen lässt. Ziehen Sie am eingefädelten Garn, um dies zu überprüfen. Gleichmäßig strukturiertes Garn ist am besten geeignet. Ist das Garn zu dick, kann der Fuß den Stich nicht richtig transportieren.
5. Setzen Sie den 3-Loch-Garnfuß ein.
6. Legen Sie das eingefädelte Garn so unter den Nähfuß, dass ca. 5 cm hinten überstehen.
7. Unterlegen Sie den Stoff mit Stickvlies und legen Sie beides zusammen unter den Nähfuß.
8. Gehen Sie beim Nähen sorgfältig vor und nähen Sie nicht zu schnell. Lässt sich bei Ihrer Nähmaschine die Geschwindigkeit regeln, dann reduzieren Sie die Nähgeschwindigkeit so, dass Sie Stoff und Garn leicht führen können.